HOTLINE +43 676 845420420

Vergleiche von Infrarotheizungen

Johann Beurer |

Unterschiede Infrarotheizungen. [Video #046]

Qualität bleibt bestehen, wenn der Preis längst vergessen ist.

Ein Zitat von H. Gordon Selfridge, Amerkanischer Kaufmann oder wer billig kauft, kauft teuer .

Infrarotheizungen müssen:

1. billig sein

2. hohe Wattzahl haben

3. schnelle Lieferzeit .

Was kommt danach ?

Meistens die Erleuchtung !

Weil man feststellt, dass

4. das Material aus Plastik

5. die mechanische Festigkeit gering und

6. die elektrische Sicherheit miserabel ist

7. Prüfsiegel von TÜV und CE sind aber vorhanden und das bei den billigsten Plastikpaneelen .

Die oberste Oberfläche entscheidet über die Wärme-Strahlungstärke.

Mineralische Oberflächen wie Pulverbeschichtung, Glas und Keramik strahlen sehr gut. Wichtig ist, dass bei Plastikpaneelen mit Bild die im Innern erzeugte Wärme nicht abfliessen kann und deshalb sich die Oberfläche braun verfärbt.

Wir haben Beweise dafür, dass die eingebauten thermischen Sicherungen oft nicht funktionieren, aber so heiß werden und die Heizfolie anschmelzen .

Es gibt Infrarotheizungen, die keinen Schutzleiter angeschlossen haben. Je nach Position des Schukosteckers in der Steckdose kann man auf der Oberfläche ein leichtes Kribbeln spüren.

Bei einigen Paneeltypen haben wir festgestellt, dass die Litze des Anschlußkabels mit der Litze der Heizfolie lediglich verdrillt und mit Plastikband versehen sind. Diese verdrillte Verbindung löst sich mit der Zeit und wird heiß.

Solche Paneele werden auch von Baufirmen und deren Elektriker eingebaut. Das ist sehr tragisch weil dadurch hohe Brandgefahren in die Häuser eingebaut werden. Nach dem Bericht im österreichischen Fernsehen erhielten wir die Nachricht, dass bereits ein Haus nachweislich durch Billigst-Infrarotheizungen abgebrannt ist.

Nun zur Übersicht der qualitativ hochwertigen Infrarotpaneele. Generell unterscheiden sich die Paneele in Glas, Keramik und Metallkörper mit spezieller Beschichtung für perfekte Wärmestrahlung. Sehr gute Paneele sind dicker, weil eine Dämmung nach hinten den Wärmeabluß mindert. Dies ist bei Deckenmontage besonders wichtig.

Es gibt aber auch Paneele, die nach strahlen nach vorne und hinten. Dieses Paneele haben den Vorteil, dass mit ca. halber Paneelgröße eine vergleichbare Wärme in den Raum bringen.

Warum ? Nach hinten gibt es durch einen größeren Abstand zur Wand etwas Konvektionswärme die den Raum zusätzlich zur Strahlungswärme nach vorne erwärmt. Die Position dieser Paneele muß ganz genau geplant werden, um Wärmeverluste zu vermeiden.

Und zu guter Letzt gibt es auch Paneele mit eingebautem Thermostaten mit dem die Oberflächentemperatur des Paneels geregelt wird. Diese Paneele eignen sich besonders bei körpernahen Aufstellung, wenn man nur z.B. 45 °C Temperatur (also etwas mehr als Handwarm) haben will. Das ist sehr kostensparend, weil nicht der ganze Raum gewärmt werden muß.

Ich hoffe, ich konnte Sie weiter in die Welt der Infrarotpaneele einführen. Seien Sie getrost, es gibt noch einige Faktoren, die wichtig sind, um ein sehr gutes Paneel zu beurteilen.

Ich freue mich auf Ihren Kontakt und einfach anrufen.

Ihr Johann Beurer